Foto von Luise Zaglmaier.

Biografie

Nicolas Engele wurde 1986 in Ulm geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Rochester (NY, USA), Neu-Ulm und Leipzig.

Von 2006 bis 2008 studierte er Architektur an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) in Leipzig. Im Anschluss begann er das Studium der Malerei und Grafik in der Klasse von Professor Thomas Rug an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, das er 2014 mit Diplom abschloss.

Schon während seiner Studienzeit wandelte sich sein künstlerischer Stil schrittweise von einem gegenständlichen zu einem weitestgehend gegenstandslosen. Inspiriert wird er dabei bis heute von den Werken der amerikanischen Minimal-Art und den, in den neuen Bundesländern noch häufiger anzutreffenden Relikten der sozialistischen Architektur. Diese Einflüsse überführt Nicolas Engele in sein ganz eigenes künstlerisches System der Bildproduktion, in welchem er überwiegend seriell arbeitet. Sein methodisches Vorgehen wird verbildlicht durch das Kernelement all seiner Arbeiten: das orthogonale Raster.

Über die Jahre hat Nicolas Engele mit seinen Arbeiten an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen teilgenommen, darunter in Berlin, Hamburg, Mainz, Quedlinburg, Magdeburg, Leipzig, Halle (Saale), Warschau und Sankt Petersburg. Im Jahr 2015 erhielt er ein Arbeitsstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt.

Zurzeit lebt und arbeitet Nicolas Engele in Halle (Saale).

Curriculum Vitae

Im Jahr 1986 in Ulm geboren. Lebt und arbeitet in Halle (Saale).

Ausbildung

2008–2014 Studium der Malerei/Grafik, Klasse von Prof. Thomas Rug, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle; Abschluss mit Diplom

2006–2008 Studium der Architektur, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK), Leipzig

Einzelausstellungen

2017 Iteration, Galerie Zaglmaier, Halle (Saale)

2016 Neuro, Galerie backyart, Leipzig

2014 Im Raster, Galerie Zaglmaier, Halle (Saale)

Gruppenausstellungen

2017 Stadt Raum Zeit, Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Halle (Saale)

2017 Unterwelten, Galerie Zaglmaier, Halle (Saale)

2016 Weihnachtsausstellung mit verschiedenen Künstlern, Galerie Zaglmaier, Halle (Saale)

2016 Artefakte (mit Carlos Roberto Franco), nachtspeicher23 e.V., Hamburg

2015 Leichtigkeit, nachtspeicher23 e.V., Hamburg

2015 Kollaps der Moderne?, Kunstverein Eisenturm Mainz e.V., Mainz

2015 Malerei, Grafik, Medaillen und Plastik bekannter Künstler der Region, Galerie Zaglmaier, Halle (Saale)

2015 Jubiläumsshow: 10 Jahre dieHO-Galerie, dieHO-Galerie, Magdeburg

2015 Entdeckungen. Die Bücher der BURG, Galerie Im Volkspark, Halle (Saale)

2014 Der Mensch ist ein Geheimnis, Lyonel-Feininger-Galerie, Quedlinburg

2014 HABITANT, Galerie Im Volkspark, Halle (Saale)

2014 Die BURG verbindet, Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Halle (Saale)

2014 Der Mensch ist ein Geheimnis, Museum F. M. Dostojewski, Sankt Petersburg

2012 Kulturprodukt (Atelierrundgang), Ausstellungsraum im Goldenen Pflug, Halle (Saale)

2011 falling in love, Pony Pedro, Berlin

2011 Hunger Drives The Beasts Out Of The Forest, dieschönestadt, Halle (Saale)

2010 t.b.a. – To Be Announced, Akademie der Bildenden Künste Warschau

2010 Jo Alter, in den Räumen des Evangelischen Altenzentrums Bruchsal

2009 anknüpfen und weiterspinnen, in den Räumen der SALUS gGmbH, Magdeburg

Stipendien

2015 Arbeitsstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen Anhalt